http://www.autoersatzteile.degünstige ersatzteile - pkwteile.de  https://www.autoteile-markt.de  Für Ihren Scirocco finden Sie viele Ersatzteile bei AUTODOC.
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Tank

  1. #1
    dabei seit '99 und Mod Forensupporter Avatar von Stephan
    Registriert seit
    01.10.1999
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.197

    Standard Tank

    Hallo Leute,

    ich möchte hier zum Thema Tank ein paar Worte verlieren. Ins FAQ schreibe ich es, damit man es wiederfindet.

    Der Serientank beim Scirocco ist ja - je nach Modell, Motorisierung und Baujahr in 2 Größen mit 40L oder 55L erhältlich. Im Laufe der Jahre haben hier schon viele User nach neuen Tanks geschaut und zahlreiche Tips von verschiedenen anderen Usern bekommen.
    Von der Bauform her ist es das selbe Modell wie bei Golf Cabrio und Co.

    Worum es mir jetzt hier geht, ist folgendes: Die meisten Tanks, die man bei den bekannten Anbietern findet, sind die bekannten Stahlblechtanks. Diese sind fast alle ausschließlich grundiert. Ein Rostschutz auf der Innenseite ist nicht vorgesehen.

    Solche Tanks kommen oft von der Firma AIC und werden von Anbietern wie ATP Autoteile und Co vertrieben. Diese Tanks sehen alle gleich aus, was die Beschichtung angeht und es ist immer ein Dichtring für die Fördereinheit/den Tankgeber mit dabei.

    Es gibt aber auch eine Firma, die verzinkte Tanks anbietet. Leider werden diese in Europa derzeit nicht mehr vertrieben. Diese Firma heißt Spectra und auf den Tanks steht "Made in Canada". Aufgrund der Verzinkung sind diese Tanks ausgesprochen langlebig und qualitiativ auch gut verarbeitet. Die Tanks gibts in beiden Varianten, wie gesagt, aber derzeit nur in Amerika. Außerdem ist beim 55L Tank folgende Einprägung vorhanden: VW-5A PJ30D "Made in Canada".
    Wer also Ausschau nach einem neuen Tank hält, sollte vlt zunächst nach einem solchen, verzinkten Modell suchen. Vom Preis her nimmt es sich nicht wirklich viel, es hält aber länger.
    Bis 2012 hatte auch ATP diese Tanks im Programm. Vielleicht bekommt man sie dort auch irgendwann wieder.




    Noch ein Wort: Falls jemand Schweißarbeiten am Tank vornimmt, sollte dieser anschließend mit 0,3bar abgedrückt werden und diesen Druck 24h halten. Dies ist vom TÜV so vorgeschrieben für einen Tankneubau. Natürlich macht es bei Schweißarbeiten immer Sinn, solcherlei auch für sich selbst zu testen (vlt auch nur kurz und mit Spüliwasser an den Schweißstellen) um unliebsame Überraschungen auszuschließen.
    ABER der Tank, speziell der 55L Tank ist für diese Belastung NICHT geeignet. Leider mußte ich gerade diese Erfahrung machen. Der Tank selbst hält es aus. Leider verformt er sich aber schon bei 0,2 bar so deutlich, dass eine Rückformung nicht mehr so ohne Weiteres möglich ist. Die Vorderseite, also diese zur Sitzbank hin verformt sich dabei sichelförmig nach innen und der gesamte Tank bläht sich um gut 10cm auf. Insbsondere im hinteren Bereich stehen die bleche danach deutlich auseinander. Also versucht es bitte nicht. Außer ihr wollt euch eh einen neuen Tank kaufen ....
    Geändert von Stephan (26.04.2020 um 17:40 Uhr)
    MfG,
    Stephan


    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
    (Walter Röhrl)

  2. #2
    Benutzer Forensupporter Avatar von christian_scirocco2
    Registriert seit
    28.11.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    6.305

    Standard AW: Tank

    Da, muß ich dir zustimmen, verzinkte Tanks sind rar. Ich habe meinen neuen innen mit Tapox beschichtet, außen nochmals grundiert + 2k lackiert. Ob es sich lohnt zeigen die nächsten Jahre.
    Scirocco 2 GT2 16V Umbau

  3. #3

    Standard AW: Tank

    Hätte ich das damals gewusst, dass die mal so rar werden, als ich meinen GT2 verkauft habe. Der hatte nämlich einen "Canada"-Tank
    90er VW Corrado G60; LC5Z, Autogas; 365.000 km...verkauft 09/2015
    91er VW Scirocco GT2; LA9V...verkauft 03/2011

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •