http://www.autoersatzteile.degünstige ersatzteile - pkwteile.de
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Abgaskrümmer ausbauen

  1. #1

    Standard Abgaskrümmer ausbauen

    Hi Leute,
    ich habe eine kurze Verständnisfrage zum Ausbau des Abgaskrümmers.
    Mein Plan: Die Abgaskrümmerdichtung soll neu

    Die Klammern zum Hosenrohr habe ich entfernt.
    Alle 8 Muttern von Abgaskrümmer sind abgegangen, sogar relativ problemlos.
    5 Muttern saßen jedoch so fest auf dem Stehbolzen, dass diese mit rausgedreht wurden - egal, können dann auch neu.
    3 Stehbolzen sind noch drin, habe dezent versucht diese nach einer Caramba-Dusche mit Hilfe von 2 Kontermuttern rauszubekommen. Die rühren sich aber nicht. Bevor ich daran herumbreche habe ich mich entschieden, die 3 Problem-Bolzen einfach drin zu lassen. Die Dichtung müsste ich ja so schon tauschen können. Aber hier ist das Problem:

    Der Abgaskrümmer "hängt" eigentlich nur noch an den 3 Bolzen, wohlgemerkt ja ohne Muttern (von unten habe ich etwas entlastet, war mir nicht sicher wie schwer der Krümmer ist und wie stark er also am Zylinderkopf/Stehbolzen nach unten "zieht") Ich bekomme den Krümmer aber nicht ab, das Ding wehrt sich! Wenn ich es richtig sehe, sind die 8 Schraublöcher im Krümmer ja ohne Gewinde, das muss ja auch so!? Also müsste ich den Krümmer ja jetzt nach "hinten" über die 3 restlichen Bolzen rüber abziehen können?! Trotzdem pappt der Krümmer noch am Zylinderkopf fest, ich bekomme ihn nicht ab. Kann es sein, dass der Krümmer nach 30 Jahren Hitze an den Zylinderkopf drangelötet wurde und die 4 fertigen Dichtungen fungieren quasi als "Klebstoff"? :D Oder ist die Erhebung der Stehbolzen mit dem Krümmer zusammengerostet? Ich bin mir nicht sicher wie weit die Erhebung der Bolzen in die Schraublöcher vom Krümmer hineinragt und sich von innen festpappen kann.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Der Krümmer weigert sich abzugehen, müsste sich nach meinem Verständnis aber jetzt schon lösen lassen. Habe alles nochmals mit Caramba eingesprüht, vielleicht gehts morgen besser. Was würdet Ihr tun? Gummihammer? Profi-Spray? Möchte ungern mit Metall den Krümmer abhebeln wegen dem Zylinderkopf. Ein Tipp zur erneuten Montage wäre auch super!

    2 Fotos sind noch mit beigefügt.
    1. Die Bolzen und Muttern, die ich entfernt bekommen habe.
    1.jpg
    2. Aktueller Stand (3 von 8 Bolzen noch drin, der 3. ist in der unteren Reihe und nicht zu sehen)
    2.jpg

    PS: Mein Browser hat Mist gebaut und die Umlaute falsch dargestellt, im Titel kann ich das leider nicht mehr ändern..
    Geändert von Greif81 (09.05.2018 um 00:46 Uhr)

    1988 GTX 1.8 JH 70kw

  2. #2
    Benutzer Avatar von DocDulittel
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Morsum City
    Beiträge
    2.892

    Standard AW: Abgaskrümmer ausbauen

    Angeklebt oder angerostet ist das eher nicht. Aber höchstwahrscheinlich leicht krumm. Ich hebel den Krümmer mit dem Montierhebel runter wenn er klemmt. Wenn du die alten Stehbolzen drinnen lässt, besteht die Gefahr das sie beim erneuten anziehen abreißen. Hast du versucht das ganze mal zu erwärmen? Wenn sie beim lösen abreißen ist natürlich auch kacke.
    Gruß Michael

    Was nützt ein Rennpferd wenn es von einem Esel geritten wird.


    Scirocco II GT II, EZ:1990, JH, royalblau metallic,32er Raid, KW Var.2 Gewinde, RH 7,5 x 16, 16V Umbau
    Scirocco II GT II, EZ:1992, JH noch absolut original
    Golf 1 Cabrio EZ: 1992 2H zum Spaß

  3. #3

    Standard AW: Abgaskrümmer ausbauen

    Ich tendiere auch dazu die Dinger lieber rauszuholen.
    Werde mir erstmal noch ein anderes Spray holen, vielleicht Plusgas oder 3-in-1 vom WD40 Hersteller. Scheinen einige ganz gute Erfahrungen mit gemacht zu haben.

    Anschließend werde ich die Bolzen erwärmen.

    Vielleicht bekomme ich den Krümmer ja vorher noch abgehebelt.

    1988 GTX 1.8 JH 70kw

  4. #4

    Standard AW: Abgaskrümmer ausbauen

    Der Krümmer muss auch so runtergehen. Von unten entlasten oder so brauchst du nicht, gefühlt und wenn ich es richtig in Erinnerung habe würde ich sagen, der hat vielleicht so 2kg herum. Versuch halt mal ihn mit beiden Händen jeweils ganz außen zu packen und dann ein bisschen hoch/runter und links/rechts rütteln, dann geht der sicher ab. Hosenrohr möglichst weit runterlassen, dass du an der Verbindung genug Platz hast, das ist ja alles leicht nach hinten geneigt, er geht also so gesehen nach hinten unten linear in der Stehbolzenrichtung runter. Viel Erfolg jedenfalls!


    Und eher den Zylinderkopf um die Bolzen herum erwärmen, der soll sich ja ausdehnen. Wenn du die Bolzen erwärmst, werden sich die Bolzen ausdehnen und gehen dann erstmal tendenziell noch schwerer raus.
    Geändert von scirocco_dave (09.05.2018 um 08:31 Uhr)
    Gruß
    scirocco_dave

    '91er GTII

  5. #5

    Standard AW: Abgaskrümmer ausbauen

    Hallo,

    hast du einen Gummi/Kunststoffhammer? damit würde ich zuerst mal vorsichtig auf den Krümmer Klopfen um ihn zu lösen. Euigentlich verträgt der auch locker nen SChlag mit einem Fäustel. Ich denke das pappt einfach gut zusammen, sobald es sich leicht gelöst hat geht der im nu runter.

    Gruß Christian
    Scirocco 2 GT2 16V Umbau
    Projekt 2018: Komplettrestauration + Megasquirt 3 Umbau
    Derzeitiger Stand:

    -Scirocco zerlegt, warten auf Rückkehr der Karosse.
    -MS3 Umbau: Motorsimulator bauen.

    Umgebaute Außlaßnocke im Einlaß , Kopf und Ventile bearbeitet, KR-VEZ , Fächerkrümmer

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    Garbsen
    Beiträge
    358

    Standard AW: Abgaskrümmer ausbauen

    Genau,

    bisschen mit einem Kunsstoffhammer klopfen. Nicht zu viel Gewalt ausüben. Dann löst der sich schon.
    Viele Grüße
    Christian

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •